Der Maurermeister Michael Gärtner gründete 1896 in Schönau bei Heidelberg das „Baugeschäft Michael Gärtner“.

Zahlreiche Michael Gärtner Hochbauten aus massiven roten Sandsteinen stehen heute, 110 Jahre später noch immer, stabil und schmuck, festgefügt und zweckdienlich. 

1926 gründete sein Sohn Peter Gärtner in Eberbach eine weitere Bau-Unternehmung – die Michael Gärtner & Sohn, die im Jahre 1932 im Handelsregister in Heidelberg als GmbH eingetragen wurde.

Da waren schon mehr als 200 Mitarbeiter tätig. 1936 starb Peter Gärtner, seine Witwe Luise aber führte das Bau-Unternehmen weiter und beschäftigte vorwiegend im Hochbau und der Flussregulierung im Jahre 1942 ca. 3500 Mitarbeiter. Ein Großteil der Mitarbeiter war im Rahmen der Organisation TODT zum Bunkerbau an den Westwall abgestellt. 

Nach dem 2.Weltkrieg begann Michael Gärtner & Sohn gleich wieder im Stammhaus in Eberbach und mit einer neuen Niederlassung in Mannheim und dem Thema: Schutt räumen in einer nahezu vollständig vom Krieg zerstörten Stadt. 

Heute nach einer Umfirmierung zur Michael Gärtner GmbH arbeiten die ca. 150 Mitarbeiter auf den Gebieten Straßen- und Tiefbau, Schlüsselfertigbau und Ingenieurbau durchaus erfolgreich mit einem hohen Qualitätsanspruch und dem Bemühen nachhaltiges Bauen mit Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz zu verbinden. 

Während Tief- und Straßenbauten in Eberbach angesiedelt sind, wird in der Niederlassung Mannheim schlüsselfertig gebaut, neue Projekte entwickelt und realisiert. 

Ein Tochter-Unternehmen in Mannheim, die Leonhard Hanbuch & Söhne GmbH & CoKG beschäftigt sich auf höchstem Qualitätsniveau mit der Denkmalpflege sakraler und profaner historischer Gebäude. Zahlreiche restaurierte Kirchen und Dome, Klöster und Schlösser legen Zeugnis ab über die meisterliche Qualität unserer Steinmetze und Bildhauer. 

In allen Betrieben achten wir auf beste Ausbildung unserer Lehrlinge und geben so die Tradition guten Bauens lebendig weiter.